Vom 1. Kurstag an mit Fräsermaniküre, schleifen mit Fräser, und Schablonentechnik

Wir sind schweizweit die einzige Nagelkosmetik Ausbildungsstätte, bei der Du vom allerersten Kurstag die heute nicht mehr wegzudenkende Fräsermaniküre - auch bekannt unter "Russischer Maniküre - lernen, sowie die Modellage in präzisester Handarbeit direkt auf Schablone verarbeiten sowie mit dem Fräsergerät schleifen wirst. Wir kleben keine künstlichen Plastiknägel mit Leim auf die Naturnägel, welche diesen schaden. Ausserdem wirst Du vom ersten Tag an lernen, ein perfektes Fullcover oder French zu malen. Bereits in einem Grundkurs ab 5 Tagen ist das Erlernen des Fullcover lackierens, das Aufmalen einer French Manicure sowie das Erstellen einer Neumodellage mit der beliebten Babyboomer Technik inklusive. In vielen Naildesign Fachschulen musst Du für jede dieser Techniken einen separaten Kurs besuchen, wo bei Akzéntz Schweiz vieles in einem Kurstag bereits integriert ist - der Grund, warum wir nie mehr als 3 Schüler gleichzeitig schulen, und der Grund, warum wir unmöglich bereits um 17 Uhr fertig sind! :-)

Was genau ist die Schablonen-Technik?

Mit der Schablonen-Technik verlängerst Du die Nägel mit reinem Gel auf eine Papierschablone. Die ganze Modellage ist Handarbeit und es bedarf ganz genauer, sorgfältiger Arbeit. Die meisten Studios und auch Kursanbieter arbeiten mit der Tip-Technik, und zeigen die Schablonentechnik nur so nebenbei. Ausserdem hört man immer wieder, dass viele andere Nagelschulen behaupten, mit der Schablonentechnik könne man nicht bei allen Arten Nägel verlängern, so zum Beispiel sei dies unmöglich bei Nagelbeissern. Dies ist jedoch falsch, denn gerade bei Nagelbeissern hält nichts besser als mit Schablone modellierte Nägel! Aus diesem Grund bieten wir Grundkurse bis zu 12 Tagen an, verteilt über mehrere Monate, um verschiedenste Techniken lernen zu können. Zwischen den einzelnen Kurstagen hast Du die Möglichkeit, zu Hause zu üben.

Mit Schablone verlängerte Nägel schaden den Naturnägeln überhaupt nicht, da kein Übergang gefeilt werden muss wie bei der Tip-Technik. Ausserdem können so wesentlich dünnere und stabilere Nägel modelliert werden, da sich das Gel komplett der natürlichen Form des Naturnagels anpasst. Dadurch, dass der Plastiktip entfällt, wird die Nageldicke nur durch den Gel bestimmt. Bei der Tip Technik kommt zur Dicke des Plastiktips noch die Dicke der Gelmodellage, welche sich auf dem Tip befindet, dazu. So werden Nägel automatisch optisch viel dicker, was sie künstlicher aussehen lässt.

 

Zudem gibt es sehr viele weitere Nachteile bei der Tip-Technik. So werden die Tips mit einem Sekundenkleber auf die Naturnägel geklebt, und die Tips lösen sich durch das Duschen und viele Händewaschen mit der Zeit seitlich ab, und es entsteht Luft zwischen dem Naturnagel und dem Tip. Dort, wo sich der Tip gelöst hat, dringt nun Feuchtigkeit sowie Schmutz zwischen den Plastik- und Naturnagel. Das Ergebnis ist, dass dies nicht nur äusserst unhygienisch ist, sondern sich auch Grünspan, welcher die Vorstufe zu einem Nagelpilz sein kann, entwickeln kann. 

Vorteile Tip-Technik:

  • Nägel sind von der Form mehr oder weniger bereits vorgegeben, es braucht nicht soviel Geschick wie bei der Schablonen-Technik, wo alles mit genauem Augenmass hergestellt wird (wobei das auch als Vorteil zu sehen ist, denn nur hier erkennt man das wahre Talent und Können einer Naildesignerin! )

Vorteile Schablonen-Technik:

  • Stabiler in der Haltbarkeit, Schablonen-Nägel brechen weniger schnell ab als aufgeklebte Plastiknägel.
  • Schonender für die Naturnägel, da kein Leim benutzt wird und auch nicht auf dem Nagel herumgefeilt werden muss.
  • Die Nägel können dünner modelliert werden, da kein Tip vorhanden ist.
  • Schnellere Verarbeitung, wenn man Routine hat, da diese Arbeitsweise viel effizienter ist
  • Natürlichere Optik.
  • Weniger Materialverbrauch.
  • Wenn ein Nagel abbricht, bricht er meistens nur vorne an der Spitze ab, wo er verlängert wurde, und reisst nicht den hinteren Teil des Nagels mit ab wie bei einem aufgeklebten Nagel.
  • Viel schnellere Reparaturen während eines Auffüllens da der Arbeitsgang viel einfacher ist

Nachteile Tip-Technik:

  • Mühsame, langwierige Vorbereitung durch das Auslesen, zurechtknippsen und Aufkleben der Kunstnägel (zeitraubend).
  • Naturnägel können beschädigt werden, da man den Übergang vom Tip zum Naturnagel befeilen muss und man es nicht vermeiden kann, auch auf dem Naturnagel herum zu feilen.
  • Tips brechen schnell ab, wenn man den Nagel anschlägt, und der angeklebte Nagel reisst meistens eine Schicht des Naturnagels mit ab mit dem Ergebnis, dass die Kundin danach unter dünnen und empfindlichen Naturnägeln leidet, die nicht selten auch schmerzhaft verletzt sind. Und auf diesen dünnen Naturnagel wird danach wieder ein Plastiknagel geklebt, und wieder auf dem dünnen Naturnagel herumgefeilt...möchten Deine Kunden das?
  • Sobald der Naturnagel nachwächst, beginnen sich die Tips an den Seiten gerne schnell vom Naturnagel zu lösen, da sie nicht der natürlichen Form des Nagels entsprechen. Der Leim gibt nach, und bei Berührung mit Wasser entstehen immer grösser werdende Luftlöcher, welche im schlimmsten Fall Grünspan resp. einen Nagelpilz bilden können.
  • Einzelreparaturen während dem Auffüllen sind sehr mühsam und zeitraubend, da der Auffüllrhytmus unterbrochen wird und die ganze Vorbereitung für einen einzelnen Nagel nochmals durchgeführt werden muss.

Nachteile Schablonen-Technik:

  • Es bedarf Routine und Übung, bis man den Trick draussen hat, wie eine Schablone perfekt an einen Nagel angesetzt wird. Diese Technik erfordert Fingerspitzengefühl, Exaktheit und eine ruhige Hand. Geduld und das Geschick für Feinarbeit müssen vorhanden sein. Grobmotoriker können selten perfekte Nägel modellieren. Weitere Nachteile sind nicht bekannt.